Styleshooting: Beyond the Dreams

Beyond the dreams – jenseits eurer Träume und Vorstellungen kann man so ein traumhaftes Shooting auch für sich und seinen Liebsten oder seine Liebsten planen. Dieses Shooting soll für euch eine Anregung sein, um ein tolles Pärchenshooting zu machen, oder ein After-Wedding-Shooting mit euren Trauzeugen. Es soll auch zeigen, dass man nicht die üblichen Orte wie Standesamt, Kirche, oder die ausgewählte Location sein muss, sondern man kann ein wirklich tolles Shooting (mit dem gewissen Extra, sprich auch das Erlebnis selbst)  in der Natur organisieren. Sucht euch wirklich atmen beraubende Plätze aus, die euch gefallen, denn das Ergebnis ist wunderschön.

Mit diesem Beitrag wollen wir euch unser neuestes Shooting präsentieren.

Wer Kärnten kennt, sieht am ersten Blick das wir dieses Styleshooting beim Wildensteiner Wasserfall geplant haben.

Bei dem Styleshooting mitgewirkt haben:

Fotos : Tanja und Josef

Make up/Hair: Belinda Wrann

Schmuck: Goldschmiede Sommer

Kleid: a´dette

Model: Ein riesen Dank geht auch an Bernadette Kollitsch, die als Zeremonienrednerin bei diesem Shooting mitgewirkt hat

Wir möchten auch von den Vorbereitungen erzählen:

Was man auf den Fotos nicht erahnt, das Shooting wurde im Oktober von uns geplant und auch durchgeführt. Was soviel heißt wie, Temperaturen die definitiv nicht zum Draußenbleiben einladen, Nässe, die uns die Anfahrt beziehungsweise den Restweg auch etwas erschwerte. Jeder der schon mal bei den Wildensteinerwasserfall war, weiß dass man nicht bis ganz hinauf fahren kann und somit mussten wir etliche Utensilien bis zum gewünschten Ort tragen. Auch die Vorbereitungszeit für das Styleshooting hat für 3 Personen 2 Tage gedauert.

 

Shootingtime:

Wir haben versucht uns die Kälte und Nässe nicht anmerken zu lassen. Umso näher man dem Wasser kommt, umso kühler wird es auch.

Auch für Tanja und Josef war es eine Herausforderung, da sie nicht immer den Platz einnehmen konnten welchen sie sich für ihren Bildausschnitt gewünscht haben, da es an vielen Stellen nass und auch sehr rutschig war.

Für uns hat sich das gesamte Ergebnis ausgezahtl, da dieses Styleshooting ist sogar in das Top-10-Ranking bei dem Austrian Wedding Award gekommen, auf was wir sehr stolz sind.

Mein Tipp:

  • Vergesst nicht, im Oktober kann es wirklich schon ziemlich kalt sein und umso näher ihr dem Wasser kommt umso kühler wird es. Oder ihr plant euer Shooting im Sommer, dann müsst ihr euch diesbezüglich keine Sorgen machen.
  • Plant so ein Outdoor-Shooting genau durch: Vorbereitung, Mitwirkende, Nacharbeiten, Zeitpunkt, Ablauf,…
  • Sprecht euch mit allen Dienstleistern die beim Shooting mitwirken ab, sodass es am Tag des Shootings zu keinen Verzögerungen, Wartezeiten, Probleme kommt.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzbestimmungen Datenschutzbestimmungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen