Styleshooting: Once upon a time in the woods…

Unter dem Motto “Once upon a time in the woods…” haben wir mit folgenden Hochzeitsdienstleister ein Gothic-Wedding-Styleshooting geplant:

Bei diesem atemberaubenden Gothic-Wedding-Styleshooting haben wir ein total neues und mutiges Farbkonzept präsentiert. Entsprechend dem Motto der Hochzeit, reichte die Farbpalette von einem Schwarz über Blau bis hin zu einem dezenten Rosa. Wenn dies zwar auf den ersten Blick nicht zusammenpasst. Dessen ungeachtet wurde dies von uns gebrochen und man erkennt schnell, wie toll diese Farbkombination harmonieren. Der Mut zur Farbe hat sich ausgezahlt – die Bilder sprechen für sich.

Ganz besonders ist auch das eigens angefertigte Kleid von Lucia Guggenberger. Dieses wurde nicht klassisch gefertigt. Die Idee war jene, dass man weg vom traditionellen weißen Brautkleid will, hin zu einem individuellen und extravaganten Outfit für die Braut. Auch hier kann die Braut Mut zur Farbe beweisen und wie unser Model einen dunkelroten Rock tragen. Das Tagesoutfit unserer Braut bestand aus dem besonderen Rock mit einem hellen Oberteil aus Spitze. Für die anschließende Hochzeitsfeier wechselte die Braut das Oberteil. Hier wurde das weiße Oberteil mit einem ähnlichen Spitzenoberteil nur in schwarz zum Rock kombinierte. Dadurch kann man gut sehen, wie wandelbar eine Braut an ihrem großen Tag sein kann.

Blumenwahl

Durch das spezielle Motto verwendeten wir dafür Blumen wie Eukalyptus, Hypericum, Lysianthus, Prothea, Protheagrün, Rosen, Skimmie, Sonderfarben von Nelken (dunkles Weinrot) ebenso unterschiedliche Beeren wie  die Eukaluptusbeeren und Viburnumbeeren.

Ganz nach dem aktuellen Trend, hatte die Braut einen Big-Size-Brautstrauß, welcher sehr dekorativ gearbeitet wurde. Für alle Bräute, welche es sehr blumig haben wollen und sehr auf Blumen stehen, ist ein Big-Size-Strauß die richtige Wahl. Natürlich muss dieser Strauß auf die Braut, das Brautkleid und auf die gesamte Hochzeit abgestimmt sein.

 

Des Weiterem waren alle Lasercut-Elemente von Sarah Kleindienst ein weiteres Highlight des Gothic-Wedding-Styleshooting. Diese können ganz individuell angefertigt werden und unterschiedlich eingesetzt werden. Sei es als Dekorationselement, Willkommensschild, Tischkärtchen, Namenskärtchen, Dekoration im Brautstrauß oder als Tortendekoration.

 

Nicht nur wir Floristen und Designer haben Mut zur Farbe bewiesen. Auch die Tortengestalterin Birgit Schmidt hat die Hochzeitstorte und die ganzen süßen Kleinigkeiten ebenfalls etwas dunkler und farbiger, passend zur Hochzeit, gestaltet.

 

MEIN TIPP:

Gerade bei einer Hochzeit unter dem Gothic-Wedding-Motto dürfen Kerzen in den passenden Farben nicht fehlen. Hier muss man nicht brave weiße Kerzen verwenden, sondern man kann auch hier die entsprechende Farbkombination aufgreifen. Prinzipiell gilt – mehr ist mehr. Nur Mut und traut euch was! Zieht euer Farbkonzept und auch euer Dekorationskonzpet von Anfang bis zum Ende durch. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, es lohnt sich!

Auch die Tischdekoration kann üppiger ausfallen. Achtet auf unterschiedliche Details, welche immer im selben Material und mit den selben Blumen gearbeitet werden, welche ihr euch für eure Hochzeit ausgesucht habt.

Wer unter euch jetzt diesen Gothic-Style für die eigene Hochzeit toll findet und sich dafür entscheidet, soll sich unbedingt eine Farbpalette vorbereiten und diese den unterschiedlichen Dienstleistern, welche in Anspruch genommen werden, mitbringen. So können sowohl die Tortengestalter als auch die Leute der Papeterie die selbe Farbpaltette verwenden und eure Hochzeitsdekoration wird atemberaubend.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*